Kruna Savić, Daniel Mutlu, Sebastian Brandes, Murat Yeginer, Johannes Schmidt, Anna Steffens, Simon Braunboeck, Lorenz Klee, Martin Herrmann, Denis Larisch in "Geschichten aus dem Wiener Wald" , Foto Andreas Etter

Neue Spielzeit am Staatstheater Mainz

Staatstheater Mainz
08.09.2019
Schauspieler



Mit Ödön von Horvàths "Geschichten aus dem Wiener Wald" eröffnet das Staatstheater Mainz die Spielzeit 2019/20 im Schauspielhaus. Mit Murat Yeginer als Zauberkönig und Kruna Savić als dessen Tochter Marianne. Regie KD Schmidt


Tradition und Moderne - eine Gratwanderung

Ohnsorg-Theater Hamburg
13.01.2019
Theaterleiter



Im Interview mit den Lübecker Nachrichten schildert Murat Yeginer, wie modernes Volkstheater am traditionsreichen Ohnsorg Theater aussehen kann. Zum Beispiel:
Moderne Autoren ans Haus binden
Aktuelle Themen unterhaltsam aufgreifen
50 % weibliches Regie-Team
Plattdeutsch bleiben und auch junges Publikum für die Sprache begeistern

Erste Erfolge, so Yeginer, zeigten sich bereits. "Wir spüren Wind unter den Flügeln".

Lübecker Nachrichten, 13. Januar 2019
Tatsächlich aber ist Murat Yeginer nur der vielleicht augenfälligste Ausdruck dafür, dass die Dinge im Fluss sind und das Theater neue Wege gehen muss, das Ohnsorg Theater wohl ohnehin.

Ganzen Artikel lesen


"Weltliteratur - Weltklasse inszeniert und gespielt"

Ohnsorg-Theater Hamburg
29.09.2018
Regie


Uraufführung am Ohnsorg-Theater: "De Mann in’n Stroom" nach dem ergreifenden Roman von Siegfried Lenz ist "straff, authentisch und bis ins letzte Komma hamburgisch." (NDR)

(…) Sie sind Menschen, deren Emotionen uns tief berühren, wie diese gesamte Inszenierung, die als Meilenstein in der Geschichte des Ohnsorg-Theaters gelten kann
Die Welt, 02.10.2018
Ein kompakter Theaterabend mit viel Hamburger Lokalkolorit
Hamburger Abendblatt, 02.10.2018
Ein Glücksfall für das Ohnsorg-Theater
Hamburger Morgenpost, 02.10.2018

Informationen zum Stück Premierenbericht NDR Fernsehen, 30.09.2018 Kritik, WELT, 02.10.2018

"Zeitlos brisant: Nathan der Weise

28.11.2015
Schauspieler

Umjubelte Premiere - nahezu ausverkauftes Haus bis ins Frühjahr 2016: "Nathan der Weise" am Staatstheater Mainz mit Murat Yeginer in der Titelrolle. Regie: K.D. Schmidt

Allgemeine Zeitung, 30.11.2015
Zeitlos brisant, das alles – und ganz nahe am Text

Kritik Allgemeine Zeitung

Frankfurter Rundschau
Murat Yeginer ist ein weltgewandter Nathan, umgänglich, sicher auf jedem Parkett. (...)

Kritik Frankfurter Rundschau

Nathan der Weise | Termine | Karten

Nathan und Recha (Murat Yeginer / Lilith Häßle)

Sesamstraße auf LSD:
Monty Phyton's Spamalot

19.09.2015
Schauspieler

"Spamalot" am Mainzer Staatstheater, inszeniert von Ekat Cordes, hat eindeutig Suchtpotenzial. Immer mehr Zuschauer entdeckt man zum dritten, vierten oder fünften Mal im Publikum. Und es wird einfach nicht langweilig. Im Gegenteil, so manches abgefahrenes Detail fällt erst beim wiederholten Besuch auf. Denn es ist so viel los auf der Bühne - man kann die Augen und Ohren gar nicht gleichzeitig überall haben. Murat Yeginer ist in "Spamalot" als muskulöser Super-Hero Sir Lancelot mit kitschig-romantischer Ader, als französischer Soldat , als kuscheliger Ritter vom Ni und als fliegender Zauberer Tim zu sehen.

Rhein-Zeitung, 04.10.2015
Es wird gekonnt geblödelt und schwarzhumorig Kapitalismuskritik geübt. Es wird gesungen und gesteppt (...) eine Mischung aus Sesamstraße auf LSD und Preisgabe der Rollen bis hin zur total tuntigen Lächerlichkeit, das Ganze gewürzt mit einer Prise Steampunk. Umwerfend komisch gibt Murat Yeginer seinen Sir Lancelot, sorgt aber auch in drei weiteren Rollen für hysterische Lacher.

Kritik Rhein-Zeitung

MyHeimat
Noch bis Mitte Mai 2016 wird „Spamalot“ im Großen Haus am Gutenbergplatz zu sehen sein, instrumental besetzt mit dem vielseitigen Philharmonischen Staatsorchester. Es ist allen zu empfehlen, die sich davon überzeugen möchten, dass Musicals immer noch eine Kunstform sein können und dass sie sich gerade dann Respekt verdienen, wenn sie keinen Respekt zeigen.

Kultur-Kommentar in MyHeimat

Spamalot | Termine | Karten

Unheimliche Begegnung mit dem Ritter vom Ni - Foto: Andreas J. Etter