Entwicklungshilfe in Sachen Amore

28.11.2015
Regie

Für die Inszenierung von "Charleys Tante" am Theater Ulm hat Murat Yeginer die Klamotte von Brandon Thomas neu bearbeitet. Sie spielt jetzt in den Sechziger Jahren in Deutschland. Mit Mode, Musik und Werbeslogans aus der Zeit des Wirtschaftswunders, einem italienischen Gastarbeiter, der "Entwicklungshilfe" in Sachen "Amore" leistet - und einem jungen Studenten, der sich mehr und mehr mit seiner aufgedrängten Frauenrolle identifiziert.

Augsburger Allgemeine Zeitung, 16.01.2016
Der fröhliche italienische Gastarbeiter ist der heimliche Star von „Charleys Tante“ im Theater Ulm. Regisseur Murat Yeginer hat für seine Inszenierung die Verkleidungskomödie in das Wirtschaftswunder-Deutschland der frühen 60er verlegt: ein kurzweiliger Abend im Retro-Look....

Kritik Augsburger Allgemeine

Augsburger Allgemeine Zeitung, 16.01.2016
... Sehr charmant, witzig und mit feiner Hand gemacht. Neue Pointen sind hervorragend eingeflochten....

Zuschauerstimmen Augsburger Allgemeine

SWR Landesschau
Eine Gratwanderung, die glückt. (...) Und so jagt ein Geck den nächsten, ohne platt zu wirken. Dank des grandiosen Ulmer Ensembles und der temporeichen Regie von Murat Yeginer. (...) Das Ulmer Publikum hat jedenfalls selten so viel gelacht.

Kritik SWR Radio

Charleys Tante | Termine | Karten

Charleys Tante: "Nobody is perfect"

"Die Ratten" im Staatstheater Mainz

27.02.2015
Schauspieler

In einer hochgelobten Aufführung von Gerhard Hauptmanns "Die Ratten" (Regie: Jan Christoph Gockel) steht Murat Yeginer als Theaterdirektor Hassenreuter in Mainz auf der Bühne.

Frankfurter Allgemeine Zeitung
... zeigt der ungemein wandlungsfähige Murat Yeginer in Mainz einige Szenen, in denen ein tief fühlender Mensch zum Vorschein kommt, einer, der nicht nur sich, sondern auch die anderen wahrnimmt.

Mainzer Allgemeine Zeitung
... Murat Yeginer mischt in seinem Theaterdirektor Hassenreuter virtuos den eitlen Schwadroneur mit dem verdrucksten Lebemann ...

Die Ratten | Termine | Karten

Video-Trailer


v. l: Martin Herrmann, Antonia Labs, Murat Yeginer, Katharina Alf, Anna Steffens, Matthias Lamp; Regie: K. D. Schmidt

Erfolgreicher Start in Mainz

04.10.2014
Schauspieler

Seit Beginn der Spielzeit 2014/15 steht Murat Yeginer am Staatstheater Mainz wieder als Schauspieler auf der Bühne. Der gelungene Start: Die Deutsche Erstaufführung von "Water by the Spoonful". Ein Pulitzer-Preis-gekröntes Kammerspiel über Selbsthilfe-Foren für Drogen-Süchtige im Internet und die Geschichten der wirklichen Menschen dahinter.

Rhein-Main-Presse
(...) Die Szenen folgen in ungeheurem Tempo aufeinander: Licht aus, Musik, Licht an, Musik. Der Finanzbeamte Clayton Wilkie (Martin Herrmann), der seinen Sohn nicht erreichen kann und will, im „Gespräch“ mit Madeleine Mays, die Antonia Labs als fernreisendes Girlie im Land der aufgehenden Sonne spielt. Am Ende treffen sie aufeinander, es ist eine Erlösung für die beiden – doch für wie lange? Endlich eine Beziehung und kein 0101-Kontakt im Netz. Der bittere Komödiant John (Murat Yeginer) versucht sein Problem mit Geld zu lösen und sitzt zwischendurch in seine Jacke eingegraben am Rand. (...) K. D. Schmidt hat das alles in einer Tour de Force auf die Bühne gebracht. Schonung gibt es für keinen, die Sprache (in einer Übersetzung des Regisseurs) ist präzise, verletzend und doch auch wieder gütig. In dieser Welt des Internets gibt es nämlich tatsächlich Erlösung (...)

Video-Trailer auf vimeo


Dauerbrenner "Das Urteil"

12.07.2014
Schauspieler

"Das Urteil" von Paul Hengge mit Murat Yeginer und Harald Weiler in den Hauptrollen, war ein überwältigender Publikums-Erfolg. Nach der Premiere 2013 und 20 weiteren Vorstellungen im Sommer 2014, ist in der Spielzeit 2015/16 eine Tournee geplant. Regie: Ayla Yeginer

Hamburger Abendblatt, 10.07.2014
Es hat sich herumgesprochen, dass die kleine feine Reihe "Kontraste" in der Nebenbühne der Komödie Winterhude eine Stätte hervorragender Kammerspiele ist. Den Besuch der Wiederaufnahme des Dramas "Das Urteil" von Paul Hengge kann man daher wärmstens empfehlen.
Hamburger Abendblatt, August 2013
Dank der erstklassigen Darsteller Murat Yeginer und Harald Weiler und der klugen, zurückhaltenden Regie wird aus 'Das Urteil' von Paul Hengge ein packendes Kammerspiel. [...] Die Spannung reicht bis zur letzten Minute.
Hamburger Morgenpost, August 2013
Spannender Stoff um die Suche nach Wahrheit und Gerechtigkeit - das Stück 'Das Urteil' ist ein Glücksfall für das Theater Kontraste! [...] Zwei klasse Schauspieler machen das Streitgespräch (Regie: Ayla Yeginer) zum Thriller. [...] Fazit: Mitreißend!

Video-Trailer auf Facebook


Murat Yeginer spielt unter der Regie von Ayla Yeginer

Juli 2013/ Juli 2014
Schauspiel

"Das Urteil" von Paul Hengge, wurde seinerzeit als Fernsehspiel mit Klaus Löwitsch und Matthias Habich unter anderem mit dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet. Im Theater Kontraste spielten Murat Yeginer, Harald Weiler und Traudel Sperber das spannende Kriminal-Kammerspiel unter der Regie von Ayla Yeginer. Zwei Spielzeiten und mehr als 50 Vorstellungen lang begeisterten sie die Zuschauer. Jetzt ist eine Tournee geplant.

Video-Trailer auf Facebook


Bewegende Kammeroper

Januar 2011

Operndirektor Wolf Widder (Regie), Generalmusikdirektor Markus Huber und Schauspieldirektor Murat Yeginer haben gemeinsam eine bewegende, selten gespielte Kammeroper auf die Bühne gebracht: „Through Roses“ von Mark Neikrug.

Pforzheimer Zeitung

Glaubhaft überzeugend gibt Murat Yeginer sich als Gratwanderer zwischen den Zeiten, physisch irgendwo in der Gegenwart gestrandet, aber geistig-seelisch hin und her geworfen zwischen den Zeiten... Die Eindrücke von Yeginers Spiel wird man kaum wieder vergessen können.

Mehr Lesen


Deutsch sprechen, denken und handeln
"Ich Heinz Erhardt"

2009 - 2012

Im Erfolgs-Stück "Ich, Heinz Erhardt" stand Murat Yeginer mehr als 50 Mal auf der Bühne - meist vor ausverkauftem Haus. Bestseller-Autor John von Düffel hat „Ich, Heinz Erhardt“ als Hommage zum hundertsten Geburtstag des Komikers geschrieben und verknüpft dessen Biografie geschickt, aktuell und urkomisch mit den Integrationserfahrungen seines langjährigen Freundes Murat Yeginer, dem er das Theaterstück auch persönlich gewidmet hat, und der die Hauptrolle spielt.
Eine Koproduktion von Theater Pforzheim und Staatstheater Oldenburg

Die Welt
Noch'n Gerücht: Heinz Erhardt war Türke. (...) Unser Autor ist begeistert.
Main-Post
Murat Yeginer brilliert in "Ich, Heinz Erhardt"

Mehr Lesen


Film- und Fernsehrollen im Überblick
Auswahl

aktualisiert Juni 2014


WDR | Mit einem Bein im Grab

Folge: SPORT IST MORD, Regie: Thomas Nennstiel, Frank Strecker

Video-Trailer auf Youtube

ZDF | Von Fall zu Fall

Folge: STUBBE UND DER GEISTERPOLIZIST, Regie: Christa Müh

Video-Trailer auf Youtube

KURZFILM

LAST SUPPER von Xavier Ballester

Der ganze Film (5:33) auf Youtube

KURZFILM

DER FREMDE von Xavier Ballester

Der ganze Film (15:38) auf Vimeo

KURZFILM

MIT ODER OHNE von Annette Steffan

Der ganze Film (5:08) auf Youtube